FAQ • Die meist gestellten Fragen

Hier findest du die häufigsten Fragen und Antworten.
Von der Sattelanpassung bis zum Sattelverkauf.

Werden bei einer Sattelüberprüfung die Sättel vor Ort angepasst?

Das muss im Einzelfall entschieden werden und ist abhängig vom Aufwand der Arbeiten und vom Typ der Kissen. In der Regel wird der Sattel mitgenommen und in der Werkstatt die Anpassungsarbeiten vorgenommen.

Mit welchen Lieferzeiten sind zu rechnen?

Die Lieferzeit ist marken- und saisonabhängig.  Wir bemühen uns, dass die Lieferzeit nie 3 Monate überschreitet. Erfahrungsgemäß kann häufig auch innerhalb 2 Monaten oder früher ausgeliefert werden. Informieren Sie sich gerne über die aktuelle Lieferzeit beim Abschluss eines Kaufvertrages.

Was kostet eine Sattelanpassung?

Grundsätzlich erfolgt eine Abrechnung nach Aufwand. Dieser ist u.a. abhängig von der jeweiligen Sattelmarke bzw. des Modells. Kostenbeispiel: Sattelkissen lösen u. wieder annähen, Ortsweite verändern, Kissen nachpolstern für 90-110€, hinzu kommt Anfahrtspauschale je nach Entfernung für 50-80€ und Sattelüberprüfung für 60€. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.. Auch hier beraten wir Sie gerne vorab.

Wie läuft eine Sattelanpassung ab?

Nach einer Sattelüberprüfung Vor-Ort folgend ggf. Anpassungsmaßnahmen (Sattelanpassung) am jeweiligen Sattel. Es wird im Einzelfall abgewogen, ob Anpassungsarbeiten direkt Vor-Ort getätigt werden können oder der Sattel nach Mitnahme in der hauseigenen Service-Werkstatt. Entscheidungskriterien sind: Örtliche Gegebenheiten, Witterung, Aufwand der ArbeitNach den Anpassungsarbeiten im Hause Huber Sattel wird der Sattel dem Kunden zurückgesandt. Sollte eine weitere Sattelüberprüfung erwünscht sein, würden erneute Kosten anfallen. Wir beraten Sie hier gerne vorab. 

Können Anfahrtspauschalen zwischen Stallkollegen geteilt werden?

Selbstverständlich können Anfahrtsgebühren untereinander an einem Stall geteilt werden und Sammeltermine vereinbart werden. Die Sattelüberprüfung jedoch wird stets pro Pferd-Sattel-Paar fällig.

Wie hoch ist die Anfahrtspauschale?

Die Anfahrtspauschale kostet im Umkreis von bis zu 50km 50€ inkl. MwSt. und kann bei kurzfristiger Absage (< 24h) in Rechnung gestellt werden. Bei Anfahrten weiter als 50km beträgt diese Gebühr 80€. Ausgangspunkt für die Berechnung ist immer die Poststr. 3 in 78187 Geisingen und nicht der Ort des vorherigen oder nachfolgenden Termins. Gerne können Anfahrtspauschalen unter den Kunden an einem Stall geteilt werden.

Was kostet eine Sattelüberprüfung?

Die Sattelüberprüfung Vor-Ort kostet pro Sattel-Pferd-Paar 60€ inkl. MwSt. Hinzu kommt hier noch die Anfahrtspauschale über 50€ bzw. 80€ je nach Entfernung.

Wie läuft eine Sattelüberprüfung ab?

Zuerst wird das Pferd ohne Sattel begutachtet. Danach wird der Sattel selbst überprüft. Dann folgt in der Regel eine Prüfung der Passform im Stand. Nach Rücksprache und falls erforderlich wird das Pferd gesattelt und die Situation in Bewegung mit und ohne Reiter begutachtet. Zum Abschluss wird der Kunde ausführlich beraten und gemeinsam weiteres Vorgehen erörtert und auf Wunsch dokumentiert.

Was kostet eine Sattelanprobe?

Eine Sattelprobegebühr beträgt pauschal 150€ inkl. MwSt. Eine Sattelanprobe beinhaltet die Anfahrt, Beratung, Vermessung und das zur Verfügungstellung mehrerer Testsätteln (erfahrungsgemäß 2-4 Stück) inkl. Angebotserstellung. Bei Kauf eines Sattels innerhalb 1 Woche ab Zeitpunkt der Sattelanprobe wird diese Gebühr vom jeweiligen Kaufpreis gutgeschrieben.

Wie läuft eine Sattelanprobe ab?

Bei einer Sattelanprobe wird zuerst das Pferd ausführlich gesichtet. Nach einer Besprechung der Anforderungen und Wünsche an den Sattel können verschieden Testsättel probegeritten werden. Dabei wird begutachtet wie sich das Pferd bewegt und der Reiter positioniert wird.  Nach dem Probereiten wird das Pferd vermessen und ein Angebot vor Ort erstellt.

In welchen Regionen / Bundesländern ist Huber Sattel für Sie unterwegs?

Wir sind ständig in Baden-Württemberg unterwegs. In Bayern, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz fahren wir in regemäßigen Abständen (ca. alle 4-8 Wochen) Touren. In ganzen Bundesgebiet Österreich finden ebenfalls Touren alle 10-12 Wochen statt.

Wie bekomme ich einen Termin?

Füllen Sie dazu das Anfrageformular unter folgendem Link mit ihren Daten aus und Sie erhalten in Kürze eine unverbindlichen Terminvorschlag: https://www.huber-sattel.de/anfrage-3/

Werden auch gebrauchte Sättel zum Kauf angeboten?

Unser Kerngeschäft ist der Verkauf von Neusätteln. Am Lager gibt es eine kleinere Auswahl an gebrauchten Sätteln bzw. Vorführmodellen. Fragen Sie gerne auch vor einer Sattelanprobe an und wir finden heraus ob was passendes am Lager sein könnte.

Nimmt Huber Sattel gebrauchte Sättel in Zahlung?

Dies muss im Einzelfall besprochen werden. Es werden nur Sättel ausgewählter Marken in gutem Zustand in Betracht gezogen. Man kann in einen gebrauchten Sattel eben nicht reinschauen und evtl. Verschleißerscheinungen (z.B. schlaffer, verzogener oder beschädigter Baum, zu oft verändertes Kopfeisen, asymmetrische Ortsweite etc.) können nicht immer erkannt werden. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass sich oft ein Privatverkauf lohnenswerter darstellt als eine Inzahlungnahme durch Huber Sattel. Gerne Beraten Sie über den aktuellen Restwert ihres alten Sattels.
Menü